Zur Visualisierung von komplexen wissenschaftlichen oder medizinischen Themen sind 3D Animationen besonders geeignet.

Ein animierter Film ist ein ideales Medium um z.B. naturwissenschaftliche Zusammenhänge oder medizinische Prozesse im menschlichen Körper darzustellen.

Die Wirkmechanismen eines Präparats sind häufig sehr komplex und beeinflussen den menschlichen Organismus an verschiedenen Stellen. Medizinische Prozesse, die betroffenen Organe, die intrazellulären Abläufe etc. sind mittels einer 3D Animation ideal zu vermitteln.


Ein solcher "Mode of Action Film" kann z.B. im auf Messen, Webseiten oder als Erklärhilfe für Außendienstmitarbeiter eingesetzt werden.

 

 

Beispiel Tianeptin

Der Wirkstoff "Tianeptin" wird bei der Behandlung von Depressionen eingesetzt. Die 3D Animation erklärt die Funktionsweise des Antidepressivums, insbesondere die Prozesse an den glutamergen NMDA- und AMPA-Rezeptoren des Gehirns.

Mode of Action Tianeptin

> mehr zum Projekt MOA-TianeptinTianeptin

 

 

Projekt Krebsimmuntherapie

Um die Wirkweise eines in der Zulassungsphase befindlichen Medikaments zur Krebsimmuntherapie darzustellen, erstellte AKIKA3D eine 3D Animation über die stattfindenden Prozesse im Immunsystem des menschlichen Körpers.

animation krebs immuntherapie gross

> mehr zum Projekt "MOA Krebsimmuntherapie"

 

 

Projekt Patientenfilm Prostata-Karzinom

Für die Firma "Janssen" erstellte AKIKA3D einen animierten 2D Film zur Patienteninformation, der Betroffene über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bei einer Prostatakrebserkrankung aufklärte.

patientenfilm 2d

 

Projekt Muskelsystem des Körpers

Zur Visualisierung des menschlichen Stütz- und Bewegungsapparat (Muskulatur, Sehnen etc.) von Mann und Frau erstelle AKIKA3D verschiedenste anatomische Ansichten.

weibliche figur muskeln gross

> mehr zum Projekt "Muskeln Mann und Frau"