Ablauf Erstellung einer App

Startseite/Apps/Ablauf Erstellung einer App

Ablauf Erstellung einer App

2020-01-01T14:54:16+01:00Dezember 22nd, 2019|Apps|

Durch die Breite der Möglichkeiten vor allem in technischer ist Hinsicht ist ein generell gültiger Produktionsablauf für eine interaktiven Anwendung nur schwer zu definieren. Dennoch durchläuft die Entwicklung einer App häufig ähnliche Projektphasen die wir in der Folge aufgelistet haben. Für die Umsetzung von Anwendungen oder Apps arbeiten wir mit einem Stamm an Dienstleistern zusammen – aber natürlich ist auch die Zusammenarbeit mit einem Dienstleister oder Entwickler Ihrer Wahl möglich.

Vorbereitung:

Beschreibung Inhalte Animation

1. Einsatzgebiet

Was für eine Anwendung stellen Sie sich vor? Was ist das Einsatzgebiet (Internet, Messen, Mobil, Home-PC). Was soll diese Anwendung können? Was soll gezeigt werden? Auf welche Geräte soll die Anwendung ausgerichtet sein?

Beschreibung Inhalte Animation

2. Software

Je nach Inhalt und Zielgerät der Anwendungen bieten sich unterschiedliche Softwarelösungen an. Hier kann sowohl eine Umsetzung z.B. mit Unity 3D, Unreal Engine oder WebGL sinnvoll sein oder die Entwicklung einer eigene Softwarelösung ist empfehlenswert.

Produktion:

Beschreibung Inhalte Animation

3. Grafische Inhalte

Bei größeren Projekten ist es sinnvoll, die grafische Gestaltung der Anwendung im Vorfeld zu definieren und auch die Nutzerführung z.B. durch die Anordnung von Menüpunkten festzulegen.

Auch bei einer Anwendung können in einer recht frühen Phase der eigentlichen Produktion die weiteren grafischen Inhalte abgestimmt werden.

Beschreibung Inhalte Animation

4. Prototyp

Durch das Erstellen von Vor-Versionen (Prototypen) der eigentlichen Anwendung ist während der Produktionsphase die Abstimmung mit dem Auftraggeber gewährleistet. In diesem Prozess können auch konzeptionelle Schwächen aufgespürt und beseitigt werden.

Beschreibung Inhalte Animation

5. Finalisierung der App

Durch die Weiterentwicklung der einzelnen Prototypen wird schließlich der finale Status der Anwendung erreicht, welche den festgelegten Funktionsumfang enthält und auf allen definierten Endgeräten lauffähig ist.